Dies und das, Fundstücke, Web 2.0
Kommentare 5

Den Top 20 Twitterern Deutschlands unter den Rock geguckt!

Vielleicht hätte ich mich noch nicht für den Beitragstitel entscheiden sollen, bevor ich anfange zu schreiben… Denn das mit dem „unter den Rock gucken“ stellte sich als gar nicht so einfach heraus, sind doch die Top 20 Twitterer Deutschlands fast ausnahmslos männlich.

Aber nun erst mal schön von Anfang an. Vor ein paar Minuten kommt es mir in den Sinn, einfach mal zu schauen, wer denn Deutschlands erfolgreichste Twitterer sind, zumindest wenn man immer noch annimmt, dass Followerzahlen einem darüber Auskunft geben. (Tut das eigentlich noch ernsthaft jemand…?)

Also schaue ich mal eben beim vorbei und beschränke die Suche mal auf unsere Zeitzone.
Voila, die Top 20 Twitterer heißen also Dirk Henningsen, Alexis Eisenhofer, Stefan Stredak, Hauke Petersen, Stefan Berns, Peter Porikis Photo, HappyTime24 Ortenau, marketing-blog.biz, Wolfgang Peters, SEM SEO PPC gossips, Tom Siwik, impulse3, Carsten Schroeb, Nico Wiekenberg, Rainer Seiffert, M. Meier, JuergenR.Bolz, Josef Neumayer, A/D/H Consult und besserwerber. Da ich hier keine zweite Topliste aufmachen will, stellt diese Reihenfolge kein Ranking dar.

Auffallend – neben des hohen Testosteron-Anteils – sind nicht nur die hohen Followerzahlen, sondern  auch die fast immer ebenso hohe Anzahl derer, denen unsere Top Twitterer angeblich folgen. Ganz ehrlich, wenn mir einer erzählen will, dass er über 93.000 Twitterern wirklich noch folgen kann, der sollte schleunigst einen Ratgeber über perfektes Zeitmanagement herausbringen. Das Zauberwort heißt wohl Auto-Follow. Das wollte ich auch gleich mal testen.
Kaum folge ich unseren 20 Top Twitterern, folgen mir innerhalb weniger Minuten die ersten fünf schon. Schon klar, liebe Toppis, ihr habt sofort mein Potential erkannt und werdet nun tagtäglich meiner kleinen Lise-Meitner-Straße 13
71364 Winnenden er Twitterschnauze folgen.

Aber was sind das für Leute, die sich da auf dem Olymp der Followerzahlen tummeln? Ganz fix schaue ich mir die Twitter-Bios an und weiß schon nach den ersten 10 nicht mehr, ob ich wirklich 10 verschiedene angeklickt habe oder aus Versehen mehrmals den Selben. Ihr ahnt, was ich meine? Genau, wirklich abwechslungsreich sind sie nicht. Twitter, Marketing, SEO und Coaching stehen ganz oben auf der Hitliste. Aber alle Bios zusammengenommen, geben schon prima Futter für wunderschöne ab. Und weil sie so schön sind, hier gleich mal eine zum Anschauen:

Wortwolke aus den Bios der Top 20 Twitterer Deutschland

Wortwolke aus den Bios der Top 20 Twitterer Deutschland

Und soll ich euch verraten, was ich mache, wenn ich den großen der deutschen Twitterbühne eine Weile gefolgt bin? Ich werde ihnen einfach irgendwann nicht mehr folgen. Sie werden schon merken, was sie davon haben, wenn plötzlich eines ihrer 38.000 bis 93.000 Schäfchen nicht mehr brav hinterher trottet. Bäh… ah, mäh!