Kind & Kegel
Kommentare 7

Die vielleicht coolste Testfahrt des BMW i3

Erinnert ihr euch an den Aufruf, den elektrischen BMW i3 einem Familientest zu unterziehen? Roland, der mit seiner Familie in Brandenburg wohnt und in Lise-Meitner-Straße 13
71364 Winnenden arbeitet, durfte fünf Tage lang testen. Er wollte das Elektroauto mit seinem Astronauten-Team einem Weltraumtest unterziehen und was soll ich sagen? Die Bilder sind so toll geworden, dass ich sie euch einfach alle zeigen muss.

Testfahrt BMW i3: Drei Astronauten unterwegs mit dem Elektroauto von BMW

Testfahrt BMW i3: Drei Astronauten unterwegs mit dem Elektroauto von BMW

Testfahrt BMW i3: Drei Astronauten unterwegs mit dem Elektroauto von BMW

Testfahrt BMW i3: Drei Astronauten unterwegs mit dem Elektroauto von BMW

Fotograf begleitete die Weltraumabenteurer für einen Tag in den Wald und dokumentierte die abenteuerliche Testfahrt in Galaxien, die noch nie ein Mensch zuvor betreten hat. Nun ja, zugegeben war es nicht ganz so weit und auch nicht, wie ursprünglich geplant, die Insel Rügen, aber die Fotos zeugen von jeder Menge Spaß und der Fotograf musste nicht ganz so weit reisen.

Wie das denn genau war mit dem Spaß, wollte ich vom Gewinner persönlich erfahren und traf mich mit Roland heute auf einen Cappuccino – beziehungsweise in meinem Fall Latte Macchiato.
Nach Rügen wären sie aber auch gut gekommen, fügte Roland hinzu. Mit dem  und der dynamischen Reichweitenkarte lassen sich auch weitere Fahrten planen. Der Reichweitenassistent berücksichtigt alle für die Routenführung relevanten Faktoren: Ladestand, Fahrstil, Verkehrslage und Begebenheit der Strecke und zeigt auf Basis dieser Faktoren die effizienteste Route an.

Testfahrt BMW i3: Drei Astronauten unterwegs mit dem Elektroauto von BMW

Testfahrt BMW i3: Drei Astronauten unterwegs mit dem Elektroauto von BMW

Testfahrt BMW i3: Drei Astronauten unterwegs mit dem Elektroauto von BMW

Testfahrt BMW i3: Drei Astronauten unterwegs mit dem Elektroauto von BMW

Ich wollte natürlich auch wissen, wie das denn für die Kinder war. Musste er sie zu dieser besonderen Art von Testfahrt lange überreden? Lachend erzählt mir Roland, dass die Kinder von Anfang an begeistert waren von der Idee. Vor kurzem seien sie noch Höhlenmenschen gewesen. allerdings im heimischen Garten. Und das Auto fanden sie sowieso sehr cool.

Testfahrt BMW i3: Drei Astronauten unterwegs mit dem Elektroauto von BMW

Testfahrt BMW i3: Drei Astronauten unterwegs mit dem Elektroauto von BMW

Testfahrt BMW i3: Drei Astronauten unterwegs mit dem Elektroauto von BMW

Testfahrt BMW i3: Drei Astronauten unterwegs mit dem Elektroauto von BMW

Das Raumschiff wurde zu Hause mit einem langen Kabel aus dem Keller heraus noch einmal „betankt“ und dann ging es los. Mit an Board war auch die praktische Faltbox, denn schließlich weiß man nie, welche interstellaren Schätze man mit nach Hause nehmen wird. Die praktische Faltbox besteht übrigens aus recycelten PET-Flaschen und kann durch den einfachen Faltmechanismus platzsparend aufbewahrt werden. Im ausgeklappten Zustand passt sie in jeden Einkaufswagen und sorgt mit ihren zwei großen Fächern und zwei kleinen Schlüsselfächern für Ordnung.

Im normalen Alltag fasst der Kofferraum schon einen Familieneinkauf im Supermarkt, allerdings müssten für einen Einkauf bei IKEA die Kinder definitiv zu Hause bleiben. Dann müsste man schon die hinteren Sitze umklappen, erzählt Roland.

Testfahrt BMW i3: Drei Astronauten unterwegs mit dem Elektroauto von BMW

Testfahrt BMW i3: Drei Astronauten unterwegs mit dem Elektroauto von BMW

Testfahrt BMW i3: Drei Astronauten unterwegs mit dem Elektroauto von BMW

Testfahrt BMW i3: Drei Astronauten unterwegs mit dem Elektroauto von BMW

Und das Fahrgefühl? Roland stellt seine Tasse ab, deutet an, wie er das Lenkrad hält, lehnt sich nach hinten und erzählt mir von der Beschleunigung, die ihn wirklich überrascht hat. Anfahren und Überholen machen richtig Spaß. „Gib nochmal Vollgas, Papa!“ hieß es öfter vom Rücksitz.

Richtigerweise müsste es natürlich Vollstrom heißen, denn der BMW i3 ist und wird völlig emissionsfrei angetrieben. Noch dazu extrem leise, nicht vergleichbar mit einem herkömmlichen Auto mit Verbrennungsmotor. Ich bin gespannt, wie viele Generationen es noch braucht, bis wir nicht mehr Gas geben sagen, wenn wir beschleunigen.

Testfahrt BMW i3: Drei Astronauten unterwegs mit dem Elektroauto von BMW

Testfahrt BMW i3: Drei Astronauten unterwegs mit dem Elektroauto von BMW

Testfahrt BMW i3: Drei Astronauten unterwegs mit dem Elektroauto von BMW

Ein herzliches Dankeschön geht an Roland und sein Team für die Idee, an Tim für die tollen Fotos und an BMW für die Bereitstellung des Elektro-Raumschiffes.