Anziehendes, Kind & Kegel
Kommentare 2

Ohne Pink noch lange keine graue Maus!

Mädchenkleidung in Grau: Nix da mit grauer Maus! (Fotoquelle: limango)

Dieser Beitrag könnte nicht passender als am heutigen Tag geschrieben werden! Eigentlich wollte ich erst über unser langes Wochenende in Hamburg bloggen, aber das hätte rein optisch so gar nicht zum heutigen Wetter in Lise-Meitner-Straße 13
71364 Winnenden gepasst. Hier war heute alles Grau in Grau und unser Wochenende in Hamburg war voller Sonnenschein mit viel Grün und viel Blau. Aber nicht falsch verstehen, ich habe den Regen so herbei gesehnt nach diesen heißen Tagen. Bitte mehr davon! Grau ist als Farbe sowieso ziemlich negativ besetzt – zu Unrecht, wenn ihr mich fragt. Wer sagt denn, dass Grau langweilig ist? Das gleiche gilt für den Farbton Greige, aber darüber schrieb ich schon.

Es wird also Zeit, dass ich mal wieder ein paar Lieblings-Teile aus der Welt der Kindermode herauspicke und sie hier vorstelle. Wer hier schon länger mitliest, wird wissen, dass mir mein Mann an dem Tag ein Pink- und Rosakauf-Verbot ausgesprochen hatte, an dem klar war, dass unser zweites Kind ein Mädchen ist. Ich hatte ja schon meine Gedanken zur Pinkifizierung zum Besten gegeben und musste eingestehen, dass sie auch bei uns Schritt für Schritt Einzug hält. Allerdings ist es mir inzwischen wirklich eine wahre Freude, schöne Sachen für Kind 2.0 zu finden, die eben nicht das Klischee klassischer Mädchenmode in Bonbonrosa erfüllen. Nehmen wir doch zum Beispiel mal das Grau – passend zum Wetter. Ein Mädchen wird nicht gleich zur grauen Maus, nur weil sie grau trägt, wie diese Fundstücke beweisen – alle zu haben bei . Dort gibt es üblicherweise immer Aktionsangebote, doch diese Mädchensachen habe ich alle im limango Outlet gefunden, wo man im Unterschied zu den Aktionen die Sachen nicht nur in einem bestimmten Zeitraum kaufen kann. Hier bekommt man den Rabatt so lange, bis… na ja, bis Mütter mit Rosakaufverbot die süßen grauen Mädchensachen alle weg gekauft haben.

Mädchenkleidung in Grau: Nix da mit grauer Maus! (Fotoquelle: limango)

Wer beim grauen Punkte-Kleid vom spanischen Label Valenri genau hinschaut, wird die rosa Pünktchen bemerkt haben. Aber ich finde, die süßen Rüschen am Saum lenken wunderbar davon ab.  Ein graues Etui-Kleid muss nicht brav aussehen, wie das graue Kleid der italienischen Marke Mirtillo beweist. Besonders schön: der Ballonrock. Beim grauen Langarm-Kleid von MIO my MIO bin ich mir nicht  sicher, wie man das Muster nennen soll. Es hat schon fast etwas vom Raubtier-Look.  LoffF heißt das niederländische Label, das hinter dem Jumpsuit in hellgrau steckt. Es muss ja nicht immer ein Kleid oder ein Rock sein, nicht wahr?  Gleich mit drei glänzenden Stofflagen wartet der Rüschenrock des dunkelgrauen Kleidchens von MEXX auf. Oder darf es lieber schlicht sein? Das graue Baummwollkleid mit kurzen Ärmeln ist von Sanetta. [7] Zum Schluss aber noch ein tolles Teil für kleine Prinzessinnen: Die Kunstfell-Weste in hellgrau mit Satin-Schleifchen von KANZ.

Und wer jetzt findet, dass so viel Grau vielleicht doch etwas eintönig wirkt, sei daran erinnert, dass bei Grau die rosa- oder pinkfarbenen Haarspangen, Zopfgummis, Strumpfhosen, Ballerinas, Ketten oder was auch immer die kleine Dame von Welt so trägt, doch viiiiiel besser zur Geltung kommen!