Reisen mit Kindern, Verlosung
Kommentare 9

Lieblingsort Ostsee: Ein Wochenende auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst

Lieblingsort Ostsee: Ein Wochenende auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst
Es gibt Orte, an die möchte man immer wieder reisen. Sie sind uns so vertraut und doch jedes Mal faszinierend neu. Es packt einen schon das Reisefieber, wenn man nur daran denkt. So ein Ort ist für mich die mecklenburgische Ostseeküste.
Von Lise-Meitner-Straße 13
71364 Winnenden aus ist es nicht weit und ein spontaner Kurzurlaub an der Ostsee ist immer drin. Die Ostsee bedeutet für mich vor allem frische Luft, der Blick auf unendliche Weiten, Das Rauschen der Wellen und das Gefühl von feinem Sand unter meinen Füßen. Absolute Lieblingsbeschäftigung ist für mich dazusitzen und aufs Meer hinaus zu schauen. Die Lieblingsbeschäftigung meiner Kinder ist neben dem Schauen und Staunen eindeutig das Buddeln.
Lieblingsort Ostsee: Ein Wochenende auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst. Kleine Kinde und großes Meer.
Lieblingsbeschäftigung an der Ostsee: Staunen und Buddeln am Strand
In Kooperation mit der Hertz Autovermietung war ich und will euch zeigen, warum die Ostsee mein Lieblingsort in Deutschland ist.
Mit dem Mietwagen von Hertz nach Dierhagen an der Ostsee
Werbung

Das ist kostenfrei und bietet dir neben Sammelpunkten für jede Fahrzeuganmietung weitere Vorteile. Hier sind einige davon.

  • Schneller zum Fahrzeug: Zeige einfach deinen Führerschein und nimm die Fahrzeugschlüssel entgegen. An über 50 Großflughäfen auf der ganzen Welt und speziell gekennzeichneten Schalter an weltweit mehr als 4.000 Vermietstationen.
  • Erfahre vor der Ankunft am Schalter, welches Fahrzeug auf dich wartet.
  • Wähle bei der Abholung ein Fahrzeug, das dir wirklich gefällt, mit dem Hertz Gold Choice®-Service.
  • Profitiere von der schnellen Fahrzeugrückgabe mit Instant Return.
  • Erhalte Rabatte auf Kindersitze
  • Unter „Discounts and Coupons“ auf hertz.com und per E-Mail (nach Anmeldung) bekommst du spezielle Rabatte.
  • Es fällt keine Zusatzfahrergebühr für Ehepartner oder Lebensgefährten an.
Ein kurzer Weg durch die Dünen zum Ostseestrand
Auch im Herbst ist die Natur an der Ostsee wunderschön.
Spontane Reisen machen glücklich, hatte ich erst kürzlich in einer Studie gelesen. Schon allein der Entschluss, mal kurz aus dem Alltag auszubrechen, lässt die Glückshormone sprudeln. Manchmal braucht man aber auch etwas Glück, als fünfköpfige Familie die geeignete Unterkunft zu finden.
war eines der wenigen Hotels, das meinen Kriterien für unser Herbstwochenende genügte – und das vor allem auch freie Kapazitäten hatte. Ich wollte ein kinderfreundliches Hotel in Strandlage, ein Frühstücksbuffet und einen Indoorpool, denn zum Baden in der Ostsee war es eindeutig zu kalt. Einziger Wermutstropfen: Es war kein Familienzimmer im Hotelgebäude mehr frei, sondern nur ein Appartement im Ferienhaus. Ein Gang im Bademantel zum Pool fiel damit leider aus. Dafür hatten wir eine idyllische Lage inmitten des Dünenwaldes.
Unser Blick aus dem Ferienhaus im Hotel Fischland
Dünenwald auf dem Hotelgelände des Hotels Fischland in Dierhagen
Im Hauptgebäude kann man im Restaurant und Wintergarten essen und die Kinder können das Spielzimmer direkt neben dem Hauptrestaurant nutzen, wenn die Erwachsenen mal wieder viel zu lange am Tisch sitzen. Unbedingt empfehlenswert ist allerdings ein Besuch auf dem Sonnendeck, der Dachterrasse des Hotels. Getreu dem Motto „Immer erst mal einen Überblick verschaffen“ fuhren wir hinauf und bei diesem Blick wusste ich, wieso es mich immer wieder an die Ostsee zieht.
Blick auf die Ostsee von der Dachterrasse des Hotels Fischland
Der beste Blick auf den Ostseestrand von der Dachterrasse des Hotels
Der Himmel war strahlend blau und Sohnemann wollte ein paar Schnappschüsse machen. Doch aus dem Motiv „Ostseeurlauberin im Strand“ wurde nichts, denn das große Mädchen hatte sichtlich Spaß beim Photobombing.
Fotoshooting im Strandkorb: Mama, bitte lächeln!
Fotoshooting im Strandkorb: Muschelalarm statt Tourifoto
Noch besser als jeder Blick auf den Ostseestrand ist jedoch ein Aufenthalt am Strand. Wenn ich mit den Kindern am Strand bin, merke ich immer wieder, dass es zum Glücklich sein nicht viel braucht. Nun ja, außer ein bisschen Buddelzeug vielleicht.
Das kleine Glück an der Ostsee: Sonne, Sand und Wasser
Wie ausdauernd Kinder auf einmal spielen können...!
Der Ostseestrand fast für uns alleine. Ein wahrer Schatz!
Wenn ich aufzählen müsste, was mir abgesehen vom Strand an der Ostsee am besten gefällt, dann ist es das Licht. Hier am Strand von Dierhagen kann man wundervolle Sonnenuntergänge erleben. Ich liebe es, wenn die Kiefern in leuchtendes Orange getaucht werden und sich die untergehende Sonne im Wasser spiegelt.
Dünenwald in Dreifachen kurz vor Sonnenuntergang
Sonnenuntergang über dem Dünengras
Zum Sonnenuntergang schnell noch an den Strand!
Mit Kindern kann man schon auf dem kurzen Weg von der Unterkunft zum Strand jede Menge Schönes entdecken. Kartoffelrosen heißen die stacheligen Dünengewächse, an denen die dicken Hagebutten wachsen. Außer Hagebutten fand ich nach jeder Rückkehr vom Strand übrigens jede Menge Steine, Kiefernzapfen, Stöckchen und Muscheln in den Jackentaschen der Kinder.
Neben all dem Schönen, das mich an der Ostsee bereits seit Jahren fasziniert, entdeckten wir auf dem Darß noch etwas ganz Besonderes. Ob es ebenfalls unter die Kategorie „schön“ oder eher „skurril“ fällt, muss allerdings jeder selbst entscheiden. Wir haben uns die alten Bunker an der Steilküste zwischen Wustrow und Ahrenshoop angesehen.
Bunker im Wasser am Strand zwischen Wustrow und Ahrenshoop
"Mama, wer hat das alte Haus ins Wasser geworfen?"
Steilküste mit Bunkerresten am Darßer Strand
Da die Ostsee unaufhaltsam an der Steilküste von Fischland-Darß-Zingst nagt, stürzten einige der alten DDR-Bunker direkt ins Meer und liegen dort als bizarre Sehenswürdigkeit. Wer mit dem Auto unterwegs ist, gibt am besten die Adresse vom Restaurant „Am Kiel“ an der Niehähger Straße, Ecke Boddenweg im Ostseebad Ahrenshoop ein. Man parkt auf dem kostenlosen Parkplatz schräg gegenüber vom Restaurant und nimmt den Feldweg direkt zur Steilküste. Den Strand erreicht man dort allerdings nur über eine Metalltreppe.
Lieblingsort Ostsee: Die Steilküste der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst

Und was ist euer Lieblingsort? Ich bin neugierig und immer auf der Suche nach neuen, schönen Reisezielen!

Dieser Beitrag ist Teil meines Familienreiseblogs. Für meine Reisen arbeite ich auch mit touristischen Partnern zusammen. Hier erfährst du mehr über mich als Reisebloggerin und meine Reiseartikel.  

Suchbegriffe, unter denen dieser Artikel gefunden wurde: